Navigation

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 23 Gäste online.

Neueste Kommentare

klettergebiete-online ist eine Community und Informationsplattform für Kletterer. Sie bietet viele Tipps zu Klettergebieten, Kletterhallen und zu Klettermaterial.

Test Kletterschuh Edelrid Raven

Eine der herausragenden Neuigkeiten auf der diesjährigen „Outdoor“ – Messe war der Einstieg der Allgäuer Bergsportmarke Edelrid in den Kletterschuhmarkt.

Mit einer kleinen, aber durchdachten Kollektion wird ab Frühjahr 2010 die ganze Bandbreite vom bequemen Einsteigerschuh über zwei sportliche Allrounder mit Schnür- und Velcroverschluß bis zum Highends-Kletterschuh angeboten. Das Topmodel Edelrid Raven konnte ich vorab testen.

Erster Eindruck beim Test des Edelrid Raven:

„Ist das ein grüner Solution“ und „was ist das für ein komisches Verschlusssystem“ waren meine ersten Reaktionen auf den Edelrid Raven. Vermutlich hatten die Designer bei Edelrid tatsächlich den La Sportiva Solution im Kopf, als sie diesen Schuh entwarfen. Herausgekommen ist aber nicht etwa eine Kopie, sondern eigenständiger Kletterschuh mit einigen neuen Features – mehr dazu unten. Eine Kurzbeschreibung: Boulderschuh, weich, präzise und dabei erstaunlich komfortabel.

Eigenschaften des Edelrid Raven:

Auffälligste Neuerung ist der Velcro-Verschluß mit dem Slide-Rail-System, bekannt von Edelrid Klettergurten und einigen Kletterrucksäcken der Marke Vaude: die Befestigung am Schuh ist nicht starr, sondern die Befestigungspunkte können auf einer Schiene verschoben oder sogar komplett abgenommen werden – der Raven wird so mit wenigen Handgriffen vom Velcro zum Slipper und zurück. Nachdem ich dieses System anfangs eher als „Spielerei“ belächelt hatte, ließ ich mich nach kurzer Zeit überzeugen: Ich hatte noch keinen Velcro-Schuh, der sich so präzise auf den Fuß einstellen ließ – das Slide-Rail-System ermöglicht es, Zug genau dort zu übertragen wo man es braucht. Und wenn der Schuh etwas bequemer und weicher sein soll, nimmt man der Velcro einfach ab.

Der Edelrid Raven ist auf einem asymmetrischen, vorgespannten Leisten aufgebaut, das Fersenband „2-Tension Heel“ sorgt einerseits für eine gute Kraftübertragung in den Zehenbereich, anderseits für eine dauerhaft stabile Passform.

Wie klettert sich der Raven?

Der Raven punktet vor allem in steilem Gelände, Tritte lassen sich präzise belasten, dank der Vorspannung kann man gut an Tritten „ziehen“. Die hochgezogene Gummierung auf den Zehen hilft bei Toehooks, auch Heelhooks halten sehr gut – allerdings sollte man den Raven hierbei für mehr Stabilität mit Velcroverschluß klettern. Bei extrem kleinen Tritten braucht man etwas Eingewöhnung, bis man sich mit wohlfühlt – der weiche Kletterschuh fordert ein „aktives“ Stehen und festhalten mit den Zehen, was anfangs recht anstrengend sein kann.

Mit etwas Schmerztoleranz kann man im Edelrid Raven sicherlich auch lange Reibungsplatten klettern – besser geeignet ist er aber für kurze, steile Boulder und Sporkletterrouten.

Verarbeitung des Kletterschuhs Edelrid Raven:

Wie in dieser Preislage zu erwarten macht der Schuh einen sehr hochwertigen Eindruck, Nähte und Klebestellen sind sauber verarbeitet, die Sohle gut geschliffen. Auch nach sechs Wochen intensiven Kletterns zeigt der Edelrid Raven in Sachen Verarbeitung keine Schwächen.
Einziger Kritikpunkt hier: Edelrid verbaut die klassische XS Grip Sohle von Vibram, die sich seit Jahren auf den Kletterschuhen vieler namhafter Hersteller bewährt hat. Der Schwachpunkt dieser Sohle sind die eingeprägten Vibram-Logos – wenn sich eine dieser Prägungen (wie bei meinem Exemplar) über den Rand der Sohle zieht ist, erhöhter Verschleiß vorprogrammiert. Vibram hat darauf reagiert: die neue Sohle XS Grip 2 kommt ohne die Logos, dafür mit weiter verbessertem Grip und längerer Haltbarkeit. Andere Hersteller wie z.B. La Sportiva verwenden die neue Sohle schon - schade, dass nicht auch Edelrid hier auf aktuelle Materialien setzt!

Passform des Edelrid Raven:

Der Edelrid Raven fällt relativ groß aus und sollte daher 2 bis 2,5 Nummern unter Straßenschuhgröße gekauft werden. Durch das sehr weiche Obermaterial passt sich der Raven sehr gut dem Fuß an, anfängliche Druckstellen waren bereits nach kurzem Einklettern verschwunden. Edelrid‘s 2-Tension Heel sorgt für eine dauerhaft stabile Passform im Fersenbereich, das elastische Material der Zunge dehnt sich jedoch nach einiger Zeit recht stark – kein Problem, wenn der Schuh mit Velcro geklettert wird, im „Slipper-Modus“ büßt man jedoch etwas Stabilität vor allem beim seitlichen Antreten ein.

Daten des Edelrid Ravens

Sohle:4 Millimeter Vibram® XS Grip
Farbe: grün-weiß
Obermaterial: Kunstleder

Überblick

Modell: Profi
Typ: Velcroschuh / Slipper
Einsatzgebiet: Bouldern, Sportklettern in steilem Gelände
Kategorie: weicher, trotzdem präziser Boulderschuh
Asymmetrie 3 (0=keine, 5=sehr hoch)
Vorspannung 3 (0=keine, 5=extrem vorgespannten)
Tragekomfort 4 (0=sehr unbequem, 5=Hausschuhe)
Sohle: 3 (0=sehr weich, 5=sehr hart)

Performance

Standfestigkeit auf kleinen Tritten 4 (0=keine), 5=sehr hoch)
Hook 4 (0 schlecht), 5=sehr hoch)
Überhang 5 (0=schlecht, 5=sehr hoch)
Plattenkletterei 2 (0=schlecht, 5=sehr hoch)

Qualität

Verarbeitungsqualität: sehr gut
Haltbarkeit der Sohle: gut, abgesehen von den o.g. Schwachstellen

Günstig kaufen

Bergfreunde