klettergebiete-online ist eine Community und Informationsplattform für Kletterer. Sie bietet viele Tipps zu Klettergebieten, Kletterhallen und zu Klettermaterial.

Klettergebiet Kenzenkopf

Kenzenkopf

Klettern bei Oberammergau / Ammergau

[[add|group=24|quantity=1]]Das alpine Klettergebiet Kenzenkopf (1745m) liegt im Norden der Hochplatte und in nächster Nähe des Geiselsteins.

Mit den steil abfallenden Südost- und Nordwänden bietet der Kenzenkopf vielfältige Möglichkeiten zum Klettern im Allgäu. Die Kletterrouten des Kenzenkopfs sind weitaus weniger bekannter als die des Klettergebietes Geistelstein. Die Kletterrouten am Kenzenkopf bieten aber mindestens ein gleiches Maß an Kletterspaß, diese sind aber deutlich weniger frequentiert als die Klassiker am Geiselstein. Der Kenzenkopf konnte nie aus dem Schatten des Geiselsteins treten.

Abstieg

Wenn man den Gipfel erreicht hat, kann man über eine gut präparierte Abseilroute abseilen, oder aber einfach über den Normalweg absteigen.

Eigenschaften
Anzahl Routen: 
10
Max. Wandhöhe (in Meter): 
160
Seillängen: 
mehrere Seillängen
Absicherung: 
normale Hakenabstände
Hakenqualität: 
mittel
Klettern bei Regen: 
nicht möglich
Klettern mit Kindern: 
nicht möglich
Anfänger: 
keine Möglichkeiten

Tipps zum Klettergebiet

  • Kenzenhütte (1300m): Nach einem anstrengenden Klettertag kann man sich hier bei einem erfrischendem Bier erholen. Es gibt auch einige Übernachtungsmöglichkeiten für diejenigen die mehrere Tage im Kenzengebiet verbringen möchten.
  • Wer vor dem Klettern noch eine kurze, schöne Wanderung machen möchte, kann bereits am Wankerfleck aus dem Bus aussteigen und über die Kenzensattel von "hinten" zum Einstieg gelangen.

Kletterroute Tipp: : Via Anarchia (Südostwand)

Die Route leitet durch die kompakte Plattenwand rechts der Route Eckverschneidung. Der Verlauf ist durch die steckenden Haken vorgegeben. Der Einsteig ist unter einer wasserzerfressenen, ca. 6 m hohen, senkrechten Wandstelle.

  • Erstbegeher: M. Lutz und J. Geiger am 03.08.1985
  • Schwierigkeit: 7 (Überwiegend 7-, nur wenige Stellen leichter)
  • Wandhöhe: 150m
  • Kletterlänge: ca. 190m
  • Seillängen: 7 (bzw. 8 wenn man die Schlüsselstelle (7 ) umgeht, rechte Variante)

Benötigtes Material für die Kletterroute

  • mindestens 8 Expressschlingen
  • Eigentlich werden keine Keile, Friends benötigt, allerdings können die ja nie schaden.

Charakter der Kletterroute Via Anarchia (Südostwand)

Sehr abwechslungsreiche Wand- und Plattenkletterei in allerbestem Fels. Nicht zu unterschätzen ist vor allem der leicht überhängende Teil der direkt Variante (7 ) in der 6. Seillänge. Die alternative Route (rechte Variante) bietet auch höchsten Klettergenuss, vor allem der Quergang der zurück auf die eigentliche Route führt.

Abstieg

Es kann über die Route Via Anarachia abgeseilt werden. Alternativ kann man auch über den Normalweg absteigen.

Anfahrt und Zugang

Von Halblech aus fährt man mit dem Kenzenbus 24km durch das Halblechtal zur Kenzenhütte ( Busfahrplan). Von der Kenzenhütte dem beschilderten Pfad zum Kenzensattel / Geiselstein folgen und rechts hinauf durch Blockkar unter die Wand. Von der Kenzenhütte bis zum Einsteig benötigt man ca. 30 Minuten.

Kletterführer / Boulderführer

Kletterführer Ammergau (Verlag Panico)

Der broschierte Ammergau KletterführerKletterführer Ammergau ist in der 2. Auflage 2005 beim Panico Alpinverlag erschienen.

Read more ...
3.666665
Your rating: None Average: 3.7 (3 votes)